Interkulturelle Literatur - Lesung von Zehra Çırak und Hasan Özdemir

Über "interkulturelle Literatur" als geistigen Austausch zwischen den zwei Sprach- und Erlebniswelten Türkei – Deutschland sprachen die Lyrikerin Zehra Çırak (geboren in Istanbul, derzeit Tübinger Stadtschreiberin) und der Lyriker Hasan Özdemir (geboren in Sorgun) und lesen ihre deutschsprachigen Texte. Der Verleger Hans Schiler, dessen Verlagsprogramm international ausgerichtet ist, moderierte das Gespräch.
Die Lesung fand statt im Rahmen des Baden-Württembergischen Literatursommers, veranstaltet vom Fachbereich Kunst und Kultur der Universitätsstadt Tübingen.