Buchtipps

Der neue Krimi von Oliver Bottini. Banat/Rumänien 2014: Ioan Cozma hat abgeschlossen mit der Welt. Der Kripo-Kommissar lebt allein, es sind nur noch ein paar Jahre bis zu seiner Pensionierung; wenn er nicht groß auffällt, wird auch niemand in seiner Vergangenheit wühlen. Es ist besser so. Doch die Welt will ihn nicht in Ruhe lassen. Ausgerechnet...
»Annie Ernaux ist die Königin der neuen autobiographischen Literatur« Die Zeit Kindheit in der Nachkriegszeit, Algerienkrise, die Karriere an der Universität, das Schreiben, eine prekäre Ehe, die Mutterschaft, de Gaulle, das Jahr 1968, Krankheiten und Verluste, die so genannte Emanzipation der Frau, Frankreich unter Mitterrand, die Folgen...
Er ist in Japan geboren, in Japan aufgewachsen, trägt einen japanischen Namen, spricht Japanisch wie ein Japaner. Aber er hat die nordkoreanische Staatsbürgerschaft. Er ist Ausländer. Und die japanische Gesellschaft lässt ihn das spüren, Tag für Tag: Schüler, Lehrer, die Umwelt, die Obrigkeit. Doch Sugihara weiß sich zu wehren: Trainiert von...
In achtzehn Kurzgeschichten kommen Menschen zu Wort, die zeit ihres Lebens versäumt haben, zu sprechen. Es sind Täter und Opfer, Sehnsüchtige und Missverstandene, Einsame und Trauernde, die erst in hohem Alter mit der Vergangenheit hadern und mühselig ihre Erinnerung ans Licht bringen. Sie sprechen von Geheimnissen, Fehlern und Missverständnissen...
Nach dem tragischen Tod seiner Frau Caroline, die als Journalistin bei einem Auslandsdreh in Afghanistan ums Leben gekommen ist, erträgt Michael es nicht länger im gemeinsamen Heim in Wales. In dem Versuch, ein neues Leben zu beginnen, zieht er nach London, wo er auf die Nelsons trifft: Josh, Samantha und ihre zwei Töchter wohnen im Haus nebenan,...
"Wenn wir genau hinhörten, könnten wir hören, wie die Türen der Geschichte zufallen / oder die Türen des Schicksals." Die erste deutsche Gesamtausgabe von Roberto Bolaños Gedichten. Für Bolaño, den illusionslosesten und letzten Romantiker des 20. Jahrhunderts, war Dichtung seine wahre Berufung und die eigentliche Quelle aller Literatur. Seine...
Eine hinreißend schön erzählte Geschichte von einem bretonischen Fischer, der in einem Sturm verloren geht und seiner tatkräftigen Frau, die praktisch um die Welt reist, um ihn wieder zu finden. Slapstick und große Gefühle. In so wunderbare Zeichnungen gefasst, dass keine Worte mehr nötig sind. Unsere Graphic Novel Empfehlung!
Niroz Malek lebt in Aleppo. Trotz allem. Und er schreibt davon, wie es ist, trotz allem in Aleppo zu leben. Das Ergebnis sind kurze Texte, Miniaturen nicht nur über den Alltag in einer Stadt, auf die Bomben fallen, sondern auch Träume, Fantasien, Texte zu Musik und Literatur, Erinnerungen an gestorbene Freunde und Weggefährten. 55 Miniaturen sind...
Was das Märchenhafte in diesem Buch ausmacht, das müssen Sie selbst ergründen, aber bitte tun Sie's: es gibt eine Passage, da bleibt Ihnen der Atem stehen. Und der Dialektik von Wirklichkeit und Phantasie, oder sagen wir den Realitätsbezügen des Märchenhaften (und vice versa!), wird hier in einer sprachlich so ausgezeichneten und aktuellen Weise...
Ein wirklich charmantes, ganz wunderbares gezeichnetes Buch über Lissabon, Reiseführer und Sprachführer in einem. Selten zeigt ein Buch so, was ein Buch kann: Bilder und Texte (konsequent zweisprachig) ergänzen sich kongenial, und beide aus der Hand kreiert sozusagen, aus der Identität von Hand und Wort … eine so schöne, kunstvolle und objektive...

Seiten