Buchtipps - Bücher aus dem Verlag binooki

Als kleines Mädchen möchte Tante Rosa Zirkusreiterin werden, weil sie in einem Klatschblatt ein Foto gesehen hat. Später träumt sie von Ruhm und Reichtum, von Ansehen und einer großen Liebe. Die Welt muss einfach so sein wie in den Groschenromanen, die sie bis ins hohe Alter verschlingt. Aber das Leben kommt ihr...
Als seine Frau stirbt, begibt sich Ali, der Bulgare, gemeinsam mit seinem Sohn auf eine lange Reise. Er sucht sein Glück in Anatolien, zieht von Dorf zu Dorf und findet doch nirgends Ruhe. Nur eine Fuchsie und ein Stieglitz bleiben Konstanten in seinem unsteten Leben.
Am vierzehnten November, der Mond war gerade zur Sichel geworden, brach im Zeitungsgebäude ein großes Feuer aus. Da sich bei Ausbruch des Brandes außer dem Nachtwächter keine anderen Leute im Gebäude aufhielten, verlor niemand sein Leben, doch alles war zu Asche geworden. Dem Wächter war es lediglich gelungen, einen einzigen kleinen Aktenschrank...
Ich habe selten ein so zärtliches und melancholisches Buch über Liebe und Freundschaft gelesen, wie das von Barış Bıçakçı „Unsere große Verzweiflung“. Der Ton, in dem der Ich-Erzähler über seinen Freund und ihre gemeinsame unbewältigte Liebe zu Nihal erzählt, scheint uns völlig fremd geworden zu sein, weil wir es als gegeben annehmen, nur mit...
Ein gigantisches Buch – nicht nur wegen seines inhaltlichen Umfangs, sondern auch aufgrund seiner Wirkung. Der Roman markiert den Beginn einer neuen Epoche und wurde zum Opus Magnum der modernen türkischen Literatur. Kaum ein anderes Buch hat die türkischen Intellektuellen in den letzten 30 Jahren so beeinflusst. Es gibt...
19 türkische Autorinnen und Autoren sowie eine Fotografin reflektieren in ihren Beiträgen den Kern, die Motivation und die Dynamik der Gezi-Bewegung. Im Spiegel künstlerischen Schaffens bieten sie ungewohnte Ein- und Ausblicke, ohne analysieren, erklären oder die Proteste bloß nachzeichnen zu wollen.
Diese Angst in uns. Leise und kaum wahrnehmbar bewegt sie sich unter der Oberfläche des täglichen Seins. In seinen Erzählungen schildert der mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnete türkische Schriftsteller Oğuz Atay dieses Gefühl, diesen Zustand und hält dabei immer die fragile Balance zwischen den Extremen.
Liebe und Erotik, Tod und Trennung spielen die Hauptrollen in den Erzählungen Aydemirs, die autobiografische Züge tragen. Aydemir versucht nicht das Geheimnis zu lüften, schildert vielmehr in nüchterner Sprache und mit den Elementen der Dichtkunst die Empfindungen, die aus diesen Lebenszuständen erwachsen – ohne zu deuten, ohne zu werten. Diese...
Die Liebe der starken, erfolgreichen und attraktiven Hayal zu dem jüngeren und sensiblen Uğur, den sie für einen Abend als Begleitung mietet, gipfelt nach vielen Höhen und Tiefen im Glück. Doch leider haben nur Märchen ein Happy End.
Mit seinem Faible für Menschen am Rand der Gesellschaft legt der türkische Kultautor Murat Uyurkulak mit seinem zweiten Roman eine mit magischen und fantastischen Elementen durchsetzte ironische, traumatische und zugleich sozialkritische Allegorie auf die Türkei vor.

Seiten