Microsoft SQL Thinking (kartoniertes Buch)

Vom Problem zum SQL-Statement - Für SQL Server 2012 - mitp Professional, mitp Professional
ISBN/EAN: 9783826692291
Sprache: Deutsch
Umfang: 512 S.
Format (T/L/B): 2.5 x 21 x 15 cm
Einband: kartoniertes Buch
10,00 €
(inklusive MwSt.)
Sofort Lieferbar
In den Warenkorb
Vom Problem zum SQL-Statement Vermittlung der für SQL erforderlichen Denkweise Auch für Nichtprogrammierer Für SQL Server 2012 Aus dem Inhalt: - Das Problem mit dem Problem Die ersten Fragen Navigation im Datenmodell Ergebnisfilterung Wieviel X pro Y? Geschachtelte Selects Mengenlehre Wieviel Y pro X und Z(eitspanne) Sternzeit Wer kennt wen? Daten verändern, Daten löschen Leistungskontrolle Daten zusammenführen Abläufe programmieren mit SQL Tabellendesign Zwischenergebnisse temporär speichern Programmobjekte In diesem Buch lernen Sie nicht, wie man programmiert. Ein Programm beschreibt, was ein Rechner tun soll und wie er es tun soll. Programmierer denken in Schrittfolgen, Verzweigungen und Schleifen. Man stellt eine Abfrage, verarbeitet das Ergebnis und holt sich dann wiederholt weitere Details aus der Datenbank. Das ist keine Datenbank-Abfrage, das ist ein Datenbank-Interview. Im ersten Teil des Buches lernen Sie, aus der verbalen Beschreibung der gewünschten Daten eine einzige Datenbankabfrage zu formulieren. Eine Frage, eine Antwort: Das ist SQL! Fragen an den SQL Server kann man aber nur stellen, wenn man ihm das Material für die Antworten gegeben hat. Also erfahren Sie im zweiten Teil, warum und wie man was wo in der Datenbank speichert, Regeln definiert, Batchabläufe programmiert, Daten manipuliert und eliminiert. Das Konzept, das sich in Cornel Brüchers Oracle-basiertem Buch SQL Thinking bewährt hat, nämlich fundiertes SQL-Wissen witzig und unterhaltsam zu präsentieren, wird in diesem Buch übertragen auf die Profi-Datenbank von Microsoft. Mit Thomas Glörfeld wurde dafür ein Autor gefunden, der sich beim SQL Server exzellent auskennt und absolutes Expertenwissen beisteuern kann. Dass sich die Ausführungen der Autoren auf das jüngste Release SQL Server 2012 beziehen, versteht sich von selbst.
Die beiden Datenbank-Profis ergänzen sich hervorragend: Der eine, Thomas Glörfeld, ist in der Microsoft-Welt zuhause, während der andere, Cornel Brücher, sich als Oracle-Experte einen Namen gemacht hat.