0

Papst Franziskus

Wider die Trägheit des Herzens - Eine Biographie, Sprecher: Martin Umbach, Ungekürzte Lesung, 11 CDs

14,99 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783945095041
Sprache: Deutsch
Umfang: 780 Min., 11 CDs
Format (T/L/B): 2.8 x 13 x 13 cm

Beschreibung

Eine historische Entscheidung im Vatikan: Der Argentinier Jorge Mario Bergoglio wird der neue Papst. Der 76-Jährige ist nicht nur der erste Südamerikaner an der Spitze der römisch-katholischen Kirche, er ist auch der erste Jesuit. Das neue Oberhaupt von 1,2 Millarden Katholiken weltweit gibt sich den Namen "Franziskus". Der Name ist Programm: Er will eine Kirche der Bescheidenheit, eine Kirche, die sich tatkräftig für die Armen dieser Welt einsetzt. Energischer und radikaler als seine Vorgänger geht Franziskus die Erneuerung der Kirche an. Demut und Barmherzigkeit, Bescheidenheit in der Lebensführung sollen einhergehen mit grundlegenden Reformen. Wer aber ist dieser Mann, und was hat ihn geprägt? Warum wurde der Argentinier Papst? Wie verändert er die katholische Kirche, wer sind seine Gegner? Daniel Deckers, Journalist der FAZ und einer der besten Kenner des Vatikans, entwirft in dieser spannend geschriebenen Biographie ein differenziertes und fesselndes Portrait eines Mannes, der Intelligenz und Mut, Humor und Willenskraft besitzt und mit unglaublicher Energie und Durchsetzungskraft seinen Weg geht. Der Legende nach hörte der Heilige Franziskus den gekreuzigten Christus sprechen: Baue meine Kirche wieder auf. Für Jorge Mario Bergoglio, der sich den Namen Franziskus wählte, sind diese Worte Programm. Der Schauspieler Martin Umbach, liest umwerfend von der ersten bis zur elften CD. Er hält Frische, Tempo, Klarheit, Spannung, Stimme und Dynamik aufrecht. Bewertung: +++ (Evangelisches Literaturportal e.V.) Der Buchtitel "Papst Franziskus - Wider die Trägheit des Herzens" ist im C.H.Beck Verlag erschienen.

Autorenportrait

Daniel Deckers wurde 1960 in Düsseldorf geboren und wuchs in Köln auf. Nach dem Abitur studierte er katholische Theologie in Fribourg, Bonn, Bogotà und Köln. 1991 Promotion an der Jesuitenhochschule Sankt Georgen in Frankfurt am Main über die Lehre von der Gerechtigkeit bei Francisco de Vitoria (spanischer Dominikanertheologe des 16. Jahrhunderts). Danach Forschungen über scholastische Wirtschaftsethik an der Hochschule in Fribourg und Beginn einer freien Mitarbeit bei der FAZ. 1993 wurde er politischer Redakteur bei der FAZ, 2000 Wechsel in das Ressort "Gegenwart", das er seit 2011 leitet. Sein Themenschwerpunkt ist die Römisch-katholische Kirche in Deutschland und weltweit. Außerdem lehrt er Geschichte des Weinbaus und Weinhandels an der Hochschule Geisenheim. Daniel Deckers ist verheiratet und Vater von sechs Kindern.

Weitere Artikel aus der Kategorie "Sachbücher/Philosophie, Religion/Biographien, Autobiographien"

Alle Artikel anzeigen