Nach der Parade von Moritz Hildt - Buchpremiere

In der Buchhandlung Quichotte feiern wir die Veröfffentlichung des Romans Nach der Parade (Verlag duotincta, Berlin) des Tübinger Autors Moritz Hildt.

Zum Roman:

New Orleans. Ein ganzes Jahr ohne Verpflichtungen in einer fremden Stadt, die rätselhaft ist und doch eigenartig vertraut, und in deren schwerer, süßlicher Luft die Dinge eine größere Toleranz für Uneindeutigkeit zu haben scheinen.

Frank Baumann ist jetzt 42 Jahre alt und sicher, das große Los gezogen zu haben, als er seine Frau zu ihrem einjährigen Forschungsaufenthalt nach New Orleans begleitet.

Doch im Verlauf von drei Tagen, an deren Ende Mardi Gras steht – Höhepunkt des Karnevals –, wird Baumanns Welt bis auf die Grundfesten erschüttert. Plötzlich wird sein Leben infrage gestellt. Birgt eine Krise wirklich die Chance zum Aufbruch ins Neue?

 

Zum Autor:

Moritz Hildt, geboren 1985 in Schorndorf, hat Amerikanistik und Philosophie in Freiburg und Tübingen studiert. Der promovierte Philosoph lebt, schreibt und arbeitet (als Universitätsdozent und freier Autor) gegenwärtig in Tübingen. Mit New Orleans, wo er für einige Zeit lebte, verbindet ihn eine nicht enden wollende Leidenschaft. 2018 erhielt er ein Arbeitsstipendium des Förderkreises deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg. Nach der Parade ist sein literarisches Debüt.

05.03.2019 - 19:10
Buchhandlung Quichotte, Bei der Fruchtschranne 10, Tübingen
Eintritt frei
Hildt, Moritz
Duotincta
ISBN/EAN: 9783946086406
17,00 € (inkl. MwSt.)